Turn- und Sportgemeinde Münsingen e.V.
Turn- und Sportgemeinde Münsingen e.V.

Bericht über Generalversammlung vom 25. März 2017

Genau 1175 Mitglieder, „mit Blick auf die letzten 30 Jahre ist dies vermutlich der höchste Mitgliederstand der

TSG Münsingen, seit Gründung des Vereins. Mit diesem positiven Mitgliedertrend heben wir uns deutlich von der Entwicklung auf der Ebene des WLSB und des Sportkreises ab“, zeigte sich Frank Bob erfreut. Bob informierte   die mehr als 100 Gäste bei der Mitgliederversammlung unter anderem über das neu installierte Präventions- und Schutzkonzept des Vereins, welches sich „Nein zu Gewalt im Sport“ auf die Fahnen geschrieben hat. Unfaire Sportpraktiken, Diskriminierung und sexualisierte Gewalt sollen im Verein kein Zuhause haben.

Mit Bettina Schmied und Nikolaus Filippi, den beiden Beauftragten gegen sexuelle Gewalt, stünden neben der Vorstandschaft und den Abteilungsleitern zwei Ansprechpartner zur Verfügung. In 2017 wird nun im Verein ein Präventions- und Schutzkonzept umgesetzt. Interne Schulungen der Übungsleiter befassen sich mit der Thematik.

Weiter wird sämtlichen Funktionären und Übungsleitern ein Ehrenkodex zur Unterschrift vorgelegt. „Kann je-mand den Ehrenkodex nicht unterschreiben, sollten wir uns darüber Gedanken machen, wen wir vor uns haben“, so  Bob, nachdem er den Ehrungskodex in welchem unter anderem verankert ist, dass die Mitglieder unabhängig ihrer sozialen, ethnischen und kulturellen Herkunft, Weltanschauung, Religion, politischer Überzeugung,

sexueller Orientierung, ihres Alters oder Geschlechts gleich und fair behandelt werden.

Um unter anderem die Abteilungen in ihrer Arbeit seitens des Gesamtvereins verstärkt zu unterstützen, wurde in der Versammlung mehrheitlich über eine geringfügige Beitragserhöhung abgestimmt. So zahlen ab 2018 Erwachse zum Beispiel 55 anstatt 50 Euro.

Die ausführlichen Berichte der Abteilungen lagen der Versammlung als Tischvorlage vor. Bob nutzte den-noch die Gelegenheit, eine kurzweilige Talkrunde mit den jeweiligen Abteilungsleitern in die Versammlung einzubauen.  In der Runde kam ganz klar zum Ausdruck, dass sich bei der TSG Münsingen einiges bewegt. Manchmal sogar schweres Gerät, wie ein Kran, der vor dem Run in die Ferien aus der Strecke ge-räumt werden musste.

Sozialer Kitt

Karl-Heinz Walter, der Sportkreisvorsitzende würdigte in seinem Grußwort die Leistungen der TSG Münsingen, die sich nicht nur im sportlichen, sondern auch im gesellschaftlichen Rahmen für die Stadt Münsingen ab-spielen würden. In der Bedeutung des Vereins sah Walter einen „sozialen Kitt, der in der Gesellschaft zu-nehmend wichtiger werde. „Wäre euer Bürgermeister heute hier, würde ich zu ihm sagen: wenn die Vereinsstruktur   wackelt, brennt ihnen der Kittel und die Feu-erwehr wurde noch nicht erfunden, die das löscht“, so Walter, der weiter auf die Arbeit des Sportkreises in welcher unter anderem die Gesundheit und die Inklusion großen Raum einnimmt, einging.

Sportlichen Schwung zauberten heuer die Turnerkinder in die Halle. Im ersten Teil unter der Leitung von Susan Kupka und Desiré Buchholz mit Purzelbaum, Flugrollen, Tanz, Pyramiden und Radschlag. Im zweiten Teil dann mit den Rhönrädern unter der Leitung von Christine Buchholz. Den großen Applaus hatten sich die Kinder auf jeden Fall verdient.

Positiv der Bericht des Kassiers aus dem ganz klar her-vorging, dass der Verein auf einem guten finanziellen Grund steht und schuldenfrei ist. Seine letzte Kassenprüfung führte Gerd Starzmann im Vorfeld durch und empfahl der Versammlung, die Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft. Starzmann beendet sein Amt nach 30 Jahren, wofür er vom Vorstand mit einem Münsinger Einkaufsgutschein in den „Prüferruhestand“ geschickt werden konnte. Als Beisitzer bleibt er der Vorstandschaft erhalten.

Nach den Wahlen sieht der Kopf der TSG wie folgt aus. Vorsitzender Frank Bob. Stellvertreter Stefan Gaub; Kassier Hans-Peter Stark-Meyer; Schriftführer Daniel Stark; Abteilungsleiter: Fußball: Dirk Endler; Leichtathletik: Sabine Zeller-Rauscher; Judo: Hans-Peter Hirning; Handball: Günther Krieg; Volleyball: Thomas Fromm; Frauenwartin: Bettina Schmid; Behindertenbeauftragter: Nikolaus Filippi; Beauftragte gegen sexuelle Gewalt: Bettina Schmid und Nikolaus Filippi; Flüchtlingsbeauftragte: Sabine Zeller-Rauscher; Kassenprüfer: Uwe Reutter; Beisitzer: Harry Zilz, Gerd Starzmann und die Ehrenmitglieder Helmut Brossmann, Hans Klug und Frieder Hardter.

Als neues Ehrenmitglied kommt jetzt noch Dieter Breuning hinzu, der von der Versammlung für seine langjährigen Verdienste bei der TSG Münsingen zum Ehrenmitglied bestimmt wurde.

Zahlreiche Ehrungen fanden unter dem Tagesordnungspunkt Neun statt, wobei verdiente TSG Sportler, langjährige und verdiente Mitglieder für ihre Leistungen, ihre Treue und ihr Tun geehrt wurden. Eine ganz be-sondere, noch nie dagewesene Ehrung durfte dabei Konrad Jäckle erfahren, der seit 70 Jahren der TSG die Treue hält. Besondere Auszeichnungen durch den Sportkreis Reutlingen erfuhren Gabriele Turban (Ehren-nadel in Bronze) und Sabine Zeller-Rauscher (Ehrennadel in Silber) für ihr Vereinsengagement. Die WSJ-Ehrennadel in Bronze gab es für Oliver Brändle und Dieter Theumer.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG Münsingen